Angleichung beginnt

by

A propos Basel:

Der Autobauer Skoda kann auf eine sehr erfolgreiche jüngere Vergangenheit zurückblicken. Die Autos der VW-Tochter verkaufen sich, wie warme Weggli. Verständlich, dass die Belegschaft nach beindruckenden Umsatz- und Gewinnzahlen über mehrere Jahre nun auch selbstbewusster Forderungen stellt. Ohne Konsequenzen werden solch vehemente Forderungen aber nicht bleiben. Sowas hat Signalwirkung.

Interessant wird nun sein, welcher Art diese Konsequenzen sein werden. Bewirkt das eine generelle Angleichung der Löhne innerhalb der EU? Mehr Wohlstand für alle? Ist das ein Vorteil und die Rettung für die Produktionsbetriebe in den ‚Hochpreisländern‘? Oder wandern die Firmen einfach noch weiter gen Osten ab?

Wir werden sehen.

Advertisements

2 Antworten to “Angleichung beginnt”

  1. Razinger Says:

    Lieber Luxinger,

    es ist doch schwer zu hoffen, dass ein gewisser Prozentsatz der zahlenmässig doch eher beeindruckenden Einwohner Chinas in der Lage sind, ein paar poplige Autos zusammenzubauen. Und lechzen die nicht alle danach, eindlich die freie Marktwirtschaft erleben zu dürfen?

  2. Luxinger Says:

    Lieber Razinger,

    wie meist kann ich Dir auch in diesem Punkt nur Recht geben:

    Die finden in China sicher Leute, die sich für einen Hungerlohn in die Autofabrik stellen. Kein Thema.

    Die Frage ist: Warum machen die das überhaupt bis jetzt noch nicht? Warum werden die Boliden für den EU-Markt noch schwergewichtig in Europa hergestellt – auch Dein geiler Schlitten übrigens! Jawohl. 😉

    Ich wage hier zwei zugegebenermassen sehr gewagte Thesen:
    1. Die Produktion in Europa rechnet sich noch
    2. Die Autobauer haben Angst, dass man sonst bald auch in gecoverten China-Wägen ‚Freude am Fahren‘ oder ‚Fortschritt durch Technik‘ erleben kann…

    Herzlich,
    Dein ‚Cuore Sportivo‘ Luxinger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: