Aprilscherze

by

A propos Basel:

Aprilscherze erfreuen sich saisonal gerade grosser Beliebtheit. Mit grosser grosser Begeisterung springen jeweils auch die Medien auf diesen immer recht kurzen Trend auf.

Da wird aber doch etwas Grundlegendes verwechselt. Dieter Nuhr würde sagen:

„Man KANN durchaus mal einen Aprilscherz machen. Man MUSS es nicht!“

Sonst kommt das zum Beispiel so gequält raus wie bei der NZZ am Sonntag. Die wollte uns weiss machen, das medial omnipräsente Eisbärbaby Knut sei in Zürich zu sehen.

Liebe NZZ, ich hätte mich also fast in den Zug gesetzt…

Advertisements

2 Antworten to “Aprilscherze”

  1. Mitch Says:

    A propos Aprilscherze: Der Software-Gigant Google hat uns in diesem Jahr gleich mit zwei Scherzen in den April geschickt. Einmal mit Gmail Paper, einem gratis Print-Service für E-Mails mit Werbung auf der Rückseite und ein zweites Mal mit Google TiSP, einem gratis Breitband-Internetanschluss via Toilette und Kanalisation. Grossartig. 😉

  2. Luxinger Says:

    Lieber Mitch! Mal ganz ehrlich unter Freunden: Wieviel Mails hast Du ausgedruckt, bis Du gemerkt hast – die haben mich reingelegt… ;-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: